Auf den Straßen Mailand's... / by Martin Drobusch

Straßenfotografie mit der RX100 MKIII in Mailand... Viel Zeit hatten wir nicht für das "Drumherum" in Mailand - aber  ein kurzer Abstecher in die City war natürlich drin und wollte fotografisch festgehalten werden.

Wie man das von mir kennt, gibt es hier weniger klassische Postkartenmotive sondern eher urbane Streetphotography mit alternativen Blicken und Ansichten - auch wenn der Mailänder Dom natürlich nicht fehlen darf... ist er doch ein imposantes Bauwerk und flächenmäßig die drittgrößte Kirche der Welt.

In direkter Nachbarschaft befindet sich die "Galleria Vittorio Emanuele". Riesige von Licht durchflutete Glasdecken laden jung alt alt zum shoppen ein. Allerdings dürfte bei vielen der angebotenen Luxusartikel das Kreditkartenlimit schnell erreicht sein.

Etwas Abseits des Zentrums in Richtung Süden gibt es neben leckeren Pizzen auch viel Street-Art zu entdecken.

Im Osten Mailand',s Nahe dem Flughafen Linate gibt es gar einen unscheinbar wirkenden Vergnügungspark - der erstaunlicherweise nicht in Google-Maps zu finden ist und auch sonst kaum Erwähnung findet... Öffnen tut er zudem erst Nachmittags.

Und dann wäre da noch das Navigli-Viertel - das ehemalige Hafenviertel ist heute Treffpunkt für Jung und Alt und erstreckt sich entlang eines Kanales... an dessen Ende sich ehemalige Docks befinden in denen heute Streetfood und italienische Köstlichkeiten gereicht werden. Und an Wochenenden wird hier auch offensichtlich auch ganz gern bis weit in die Nacht gefeiert....