Biathlon WM 2017 in Österreich - Einblicke vor und hinter den Kulissen / by Martin Drobusch

Biathlon Weltmeisterschaften 2017 in Hochfilzen - das klingt erst einmal sehr sportlich! Und natürlich ist es das auch. Aber da gibt es dann doch auch noch ein wenig mehr... so bestreiten die Athleten nicht nur weltmeisterliche Rennen - sondern müssen anschließend noch Interviews geben, an Pressekonferenzen teilnehmen, PR-Auftritte absolvieren und am Abend auf Siegerehrungen erscheinen... um dann am nächsten Tag wieder voller Energie in den nächsten Wettkampf zu gehen. Schon ziemlich sportlich!

Während sich die Parkplätze in den Skiregionen Österreichs in der Wintersaison rasant füllen, die Lifte ihren Betrieb aufnehmen um Skifahrer und Tourisen anzulocken und in die Berge zu befördern - absolvieren die Athleten, Journalisten, Betreuer, Helfer und natürlich auch die unzähligen Fans des Biathlon-Sportes einen anderen Rhythmus. 

Für die Damen und Herren aus Deutschland war die WM 2017 aber ohne Zweifel ein voller Erfolg - mit insgesamt 8 Medaillen nach Hause zu kommen - von denen auch noch 7 Stück in goldener Farbe glänzen ist schon alle Ehren Wert. 

Die erfolgsverwöhnten Norweger taten sich dagegen schwer - nicht eine Goldmedaille konnten sie mit nach Hause nehmen.

Den Fernsehzuschauern daheim dürften die Biathlon-Festspiele dagegen umso mehr gefallen haben, denn bei besten Bedingungen und mit großen Aufwand wurden die Fernsehbilder vor Ort produziert. Kamerakräne, Schienen-Dollys, High-Speed,- und ferngesteuerte Kameras brachten die Dynamik und das Erlebnis Biathlon in gewohnter Qualität ins Wohnzimmer.

Ich konnte einige dieser Momente während der WM 2017 mit meiner kleinen Sony RX100 MIII einfangen und wünsche viel Spaß beim betrachten der Bilder!